Search for: and kind:   

 
Fritz Burkhardt
Dirne und Freier
Um 1926/27. Ätznadel-Radierung mit zartem Plattenton. 19,5 x 15,8 cm (Plattengröße). Auf Maschinenbütten. Im Unterrand als Probedruck bezeichnet und monogrammiert.
Exzellente Komposition von schöner Erhaltung!

€ 260,-

Fritz Burkhardt
Drei Blatt Bordellstudien
Um 1950/55. Bleistift auf glattem Papier. Bis 21 x 14,6 cm. Jeweils unten rechts monogrammiert. Der Akttorso mit „Nachtblind Nachtviolen“ bezeichnet.

€ 190,-

Fritz Burkhardt
Nächtliche Begegnung
Um 1928/29. Deckweiß und Tuschfeder auf schwarzem Tonpapier. 9 x 10 cm. Unten links monogrammiert. Exzellente, atmosphärisch dichte Komposition in der Auffassung der neuen Sachlichkeit. Provenienz: Nachlass des Künstlers.

€ 365,-

Fritz Burkhardt
Sitzende Dirne en face
Um 1928. Bleistift, partiell gewischt auf glattem Papier. 18,5 x 12,2 cm (Blattgröße). Unten rechts monogrammiert. Provenienz: Nachlass des Künstlers. Verso Atelierspuren.

€ 245,-

Fritz Burkhardt
Zwei Bordellstudien
Um 1926. Tuschfeder auf verschiedenen Papieren. Bis 14,1 x 16,4 cm. Jeweils unten rechts monogrammiert.
Exzellent, linear ausgeführte Skizzen“ Von schöner Erhaltung.

€ 170,-

Fritz Burkhardt
Sitzende Dirne en face
Um 1955. Zimmermannsbleistift, gewischt. Auf glattem Papier. 21 x 14,9 cm. 21 x 14,9 cm. Unten rechts signiert.

€ 190,-

Fritz Burkhardt
Domina mit Sklavin
Um 1926/27. Radierung mit zartem Plattenton. 20 x 16 cm (Plattengröße). Auf Kupferdruckkarton. Vollrandig. Eines von 20 nummerierten Exemplaren. Im Unterrand nummeriert und signiert. Von sehr schöner Erhaltung!

€ 230,-

Fritz Burkhardt
2 Blatt Bordellskizzen
Um 1923. Tusche auf Briefpapier. Bis 17,6 x 10,5 cm (Blattgröße). Jeweils unten rechts monogrammiert. Von sehr schöner Erhaltung. Aus dem Nachlass des Künstlers

€ 190,-

Fritz Burkhardt
Dirne in Reizwäsche vor dem Spiegel
Um 1926. Tusche auf Velin. 16,7 x 9,5 cm. Unten links monogrammiert. Von schöner Erhaltung. Provenienz: Nachlass des Künstlers

€ 180,-

Fritz Burkhardt
Drei Bordellskizzen
1964. Schwarzer und blauer Kugelschreiber. Auf der Rückseite eines Briefumschlags des Auktionshauses Karl u. Faber, München. 16,2 x 11,3 cm. Rechts unten monogrammiert. Recto mit der Münchner Adresse des Künstlers sowie dem Poststempel v. 15.6.(19)64. Dabei: 2 erotische Skizzen. Tuschezeichnung. 14,6 x 15,3 cm. Unten rechts monogrammiert.

€ 135,-

next page