Stichwort: und Art:   

 

Zum Vergrößern bitte auf die Bildfläche klicken.
Erwin Eisch
Vagina und Phallus
1968. Farbiges Überfangglas. Mundgeblasen. Im ausgeschliffenem Stand jeweils auf Klebezettel signiert und datiert.
Vagina - Höhe ca. 43,2 cm.
Phallus - Höhe ca. 34 cm.

€ 1250,-


Zum Vergrößern bitte auf die Bildfläche klicken.
Margit Gaal
Die Wonnen der Nymphomanin
1920. Originales Aquarell über Graphitstift. Unikat! 5 x 5 cm.
Auf dem Titelblatt (verso Inhaltsverzeichnis) der Mappe Songes Galantes.
Édition privée, Paris 1920.
Verso signiert.

€ 270,-


Zum Vergrößern bitte auf die Bildfläche klicken.
Jürgen von Hündeberg
Im Spinnennetz
Um 1970 Bleistift und farbige Wachsstifte. Auf glattem Zeichenpapier. 58 x 42 cm. Verso mit dem Signaturstempel.

€ 750,-


Zum Vergrößern bitte auf die Bildfläche klicken.
Jürgen von Hündeberg
Lasziver weiblicher Akt
Um 1985. Graphitstifte mit Goldhöhung. Auf Zeichenkarton. 55,2 x 42 cm. Verso Signaturstempel.

€ 550,-


Zum Vergrößern bitte auf die Bildfläche klicken.
Hartmut Lincke
Sie suchen die Nacht
1969. Tuschfeder, Farbstifte, Graphitstift, Goldhöhung auf Zeichenkarton von SCHOELLERHAMMER. 102 x 73 cm. Unten links signiert, datiert und betitelt. Verso mit dem Etikett der Galerie Voss, Düsseldorf.

€ 1750,-


Zum Vergrößern bitte auf die Bildfläche klicken.
Almery Lobel-Riche
Abandon (Verlassen)
1912. Aquatintaradierung. Auf leichtem Karton. 29,9 x 20,7 cm (Blattgröße). Links unten in der Platte mit der gestochenen Signatur. Darunter typografisch betitelt sowie der Angabe des Éditeurs Romagnol. Aus der Folge » Les Poupées de Paris «.

€ 90,-


Zum Vergrößern bitte auf die Bildfläche klicken.
Johannes Martini
Weiblicher Akt auf Sessel
Um 1910. Öl auf Leinwand. 41 x 25,5 cm. Verso mit Nachlass-Stempel und - Nr. Rahmen.

€ 2650,-


Zum Vergrößern bitte auf die Bildfläche klicken.
Max Mayrshofer
Am Boden liegende Vergewaltigungsopfer und Täter (Phantasmagorie)
Um 1909. Kohle, teils gewischt. Auf glattem, chamoisfarbenen Karton.
14 x 24,7 cm (Blattgröße). Im Unterrand signiert und mit der Ortsbezeichnung "München". Verso Atelierspuren.

€ 450,-


Zum Vergrößern bitte auf die Bildfläche klicken.
Bill (eigtl. Wilhelm Heinrich) Nagel
36. Im Cabaret
Um 1930. Gouache und Aquarell über schwarzer Kreide.
33,5 x 43 cm.
Rechts unten monogrammiert. (Rahmen)

VERKAUFT

Preis auf Anfrage


Zum Vergrößern bitte auf die Bildfläche klicken.
Bill (eigtl. Wilhelm Heinrich) Nagel
48. Toboggan
Um 1922/23. Aquarell, Tusche und Graphitstift. Auf Geschäftspapier der Fa. Friedrich Schmidt, München.
20,2 x 14 cm.
Rechts unten monogrammiert.
Die Aquarellfarben leicht ausgeblichen, was den morbiden Reiz des Blattes steigert. Am linken Rand mit minimalem Papierverlust.

€ 450,-

nächste Seite