Stichwort: und Art:   

 

Zum Vergrößern bitte auf die Bildfläche klicken.
Bill (eigtl. Wilhelm Heinrich) Nagel
Architekurensemble am Englischen Garten
1928. Tusche auf ockerfarbenem Papier. Unter Passepartout. 28,5 x 26 cm (lichte Maße). Inklusive Rahmen.

€ 250,-


Zum Vergrößern bitte auf die Bildfläche klicken.
Bill (eigtl. Wilhelm Heinrich) Nagel
Auf der Parkbank
Um 1928. Tusche. 34,5 x 26,6 cm.
Rechts unten monogrammiert.

€ 750,-


Zum Vergrößern bitte auf die Bildfläche klicken.
Bill (eigtl. Wilhelm Heinrich) Nagel
Bildnis E. G.
1927. Tuschzeichnung. Ca. 33,3 x 24,8 cm. Monogrammiert und datiert, sowie auf dem alten Passepartout nochmals signiert, datiert und bezeichnet.

€ 360,-


Zum Vergrößern bitte auf die Bildfläche klicken.
Bill (eigtl. Wilhelm Heinrich) Nagel
Elegante junge Dame mit Stockschirm
Aus der Werkreihe »Die schöne Münchenerin«. Um 1918. Farbige Tusche auf Papier. 34 x 21 cm (lichte Maße). Monogrammiert. Unter Passepartout. Rahmen.

€ 750,-


Zum Vergrößern bitte auf die Bildfläche klicken.
Bill (eigtl. Wilhelm Heinrich) Nagel
Portrait einer jungen Frau
Um 1941/42. Zimmermannsbleistift auf sandfarbenem Papier. 30 x 27,7 cm. Verso mit dem Stempel "Original von Bill Nagel München 1888-1967".

€ 135,-


Zum Vergrößern bitte auf die Bildfläche klicken.
Bill (eigtl. Wilhelm Heinrich) Nagel
Selbst als Zirkuskunstschütze in den USA
Um 1918. Aquarell und Tusche über Bleistift. Auf dünnem Skizzenblockpapier. 16 x 8,5 cm. Auf dem Untersatzkarton verso mit dem Stempel "Original von Bill Nagel München 1888-1967".

€ 165,-


Zum Vergrößern bitte auf die Bildfläche klicken.
Bill (eigtl. Wilhelm Heinrich) Nagel
Im Restaurant
Um 1920. Aquarell über Bleistift. 14,5 x 10,6 cm (lichte Maße vom Passepartoutausschnitt).Rechts unten monogrammiert.

€ 480,-


Zum Vergrößern bitte auf die Bildfläche klicken.
Bill (eigtl. Wilhelm Heinrich) Nagel
Junge Dame mit Stöckchen u. extravagantem Hut
Um 1919. Mischtechnik auf Skizzenblockpapier. 15,8 x 9 cm. Unten rechts mit dem etwas verblassten frühen Monogramm.

€ 280,-


Zum Vergrößern bitte auf die Bildfläche klicken.
Bill (eigtl. Wilhelm Heinrich) Nagel
Zierliche junge Dame in elegantem Herbstkostüm
1918. Aquarell über Tusche auf Karton. Rechts unten monogrammiert und datiert. 14,6 x 9,5 cm (Blattgröße). Rahmen.

€ 190,-


Zum Vergrößern bitte auf die Bildfläche klicken.
Paul Neuenborn
"Gruß allen Festgenossen von der ewigen Lampe Kölner Kunstgewerbes"
1908. Gelaufene Postkarte an seinen Malerfreund Carl Strathmann - München - Pettenkoferstr. 29/II. Mit dem Cölner Poststempel. Tusche und farbige Wachsstifte auf Postkartenkarton. 14 x 9,2 cm. Recto von schöner Erhaltung. Verso mit Gebrauchs- und Lagerspuren.

Brillante, espritvolle Karikatur, in deren Mittelpunkt die Fallobstweinflasche Neuenborn(Selbstbildnis) als Lampenfuß steht. Im Hintergrund der Kölner Dom! In exzellenter Ausführung!

€ 150,-

vorherige Seite nächste Seite